Ettore Bugatti gründete seine Automobilfabrik 1909 in Molsheim im Elsass,
das damals zum deutschen Kaiserreich und erst nach dem Ersten Weltkrieg zu Frankreich gehörte.

Das Unternehmen war bekannt für seine hervorragende Ingenieurskunst bei hochklassigen Automobilen und
für Erfolge bei den frühen Grand-Prix-Rennen.

Bugatti gewann den ersten Grand Prix von Monaco.
Der Erfolg hatte seinen Höhepunkt im zweimaligen Doppelsieg im 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Die von Bugatti gefertigten Fahrzeuge gehörten zu den erfolgreichsten Rennwagen sowie den edelsten und
besten Sportwagen und Limousinen ihrer Zeit und machten die Marke zu einer Legende.

Der ursprüngliche Bugatti-Betrieb wurde nach dem Zweiten Weltkrieg eingestellt. Seitdem wurde die Marke zweimal neubelebt.

Zunächst gründete Romano Artioli 1987 die Bugatti Automobili SpA in Italien.

1998 übernahm der Volkswagen-Konzern die Design- und Namensrechte.
Seitdem existiert Bugatti weiter als Bugatti Automobiles S.A.S.

Besuchen Sie uns