McLaren Automotive ging 1989 aus dem Rennstall McLaren Racing als McLaren Cars hervor.
Das erste Projekt war der von 1993 bis 1997 produzierte F1.

Von 2003 bis 2009 wurde in Kooperation mit Mercedes-Benz der SLR McLaren in den Werken in Portsmouth und Woking hergestellt.

Die aktuellen Modelle von McLaren sind in drei sogenannte „Series“ unterteilt.
Sie werden jeweils nach der Leistung in PS sowie den Kürzeln C, S, GT und LT benannt.

Im September 2009 wurde die Eigenentwicklung MP4-12C und im April 2014 das auf dem 12C basierende Modell 650S vorgestellt,
der das erste Modell der neu gegründeten Super Series wurde.

2015 wurde das erste Modell der Sports Series, der 570S vorgestellt, der als Einstiegsmodell unterhalb des 650S positioniert ist.

Im selben Jahr kam der 675LT auf den Markt. Er ist ein weiteres Modell der Super Series und basiert auf dem 650S.
Coupé als auch Spyder sind auf jeweils 500 Exemplare limitiert.

Seit 2017 gehört auch der 720S der Super Series an.

Neben der Sports Series und der Super Series gibt es seit 2013 auch noch die Ultimate Series mit den Modellen P1, P1 GTR und Senna.

Ab 2019 wird der McLaren Speedtail hinzukommen.

Besuchen Sie uns